defend democracy! – Veranstaltungen

defend democracy! – Veranstaltungen


Weimar 2.0?

14. Mai 2024, 19:30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Prof. Markus Linden, Politikwissenschaftler

Steht die Demokratie auf der Kippe? Ist die Rechte wirklich so gefährlich? Prof. Markus Linden zeigt in seinem Vortrag, wie die Strategien der Neuen Rechten auf neue Krawallöffentlichkeiten zielen und welche Akteure daran beteiligt sind.

Veranstaltung ansehen >>


29. Mai 2024, 19:30 Uhr, Schlachthof

Stephan Kramer (Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen) im Gespräch mit dem Journalisten Martìn Steinhagen

In thüringischen Landtag stellt die rechtsextreme AfD aktuell die drittgrößte Fraktion. Geführt wird sie von den Rechtsextremisten Björn Höcke und Stefan Möller. Gleichzeitig sind in Thüringen eine starke gewaltorientierte Neonaziszene, eine wachsende Zahl „Reichsbürger“ sowie verschwörungsideologische und demokratiefeindliche rechtsoffene Mischszenen zu beobachten. Mehr als ein Grund also, einen Blick auf die Situation im benachbarten Bundesland zu werfen. Über die konkrete Gefahr von Rechtsaußen sprechen wir mit Stephan Kramer, Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Thüringen, der seine Sicht zum „Lagebild Rechtsextremismus“ schildern wird.

Veranstaltung ansehen >>


17. Juli 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Marcus Bensmann, Recherchekollektiv CORRECTIV

Der Angriff der AfD auf die Demokratie begann nicht erst mit dem Potsdamer Geheimtreffen im November 2023. Ob illegale Parteispenden aus dem Ausland oder die Abkehr aus der Westbindung und das angekündigte Ende der universellen Menschenrechte in einer ‚multipolaren Weltordnung‘ an der Seite von Russland und China oder der Masterplan, um Millionen Menschen aus Deutschland zu vertreiben: Der Investigativjournalist Marcus Bensmann berichtet von den gebündelten Recherchen des gemeinnützigen Medienhauses CORRECTIV aus den vergangenen Jahren und die Mittel der AfD bei ihrem Aufstieg: Desinformation und systematische Täuschung.

weitere Infos in Kürze


26. August 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Dr. Hendrik Cremer

Die Gefahr, die von der AfD ausgeht, wird im öffentlichen Diskurs nicht abgebildet. Die Partei wird verharmlost, indem sie etwa als »rechtspopulistisch« bezeichnet wird. Dabei hat sie sich längst zu einer rechtsextremen Partei entwickelt. Ihre Gewaltbereitschaft wird in der Berichterstattung regelmäßig ausgespart und Vertreter:innen demokratischer Parteien grenzen sich nicht genügend von ihr ab. Cremer zeigt eine Entwicklung, die angesichts der deutschen Geschichte lange nicht für möglich gehalten wurde. Die Strategie der AfD droht aufzugehen, wenn sich der Umgang mit ihr nicht grundlegend wandelt.

weitere Infos in Kürze


Lehren aus den USA: Wie extreme Rechte erst eine Partei und dann ein ganzes Land übernehmen

22. Oktober 2024, 19.30 Uhr, Schlachthof Wiesbaden

mit Annika Brockschmidt

Wann sind die US-Republikaner in eben jenen Extremismus abgedriftet, der heute eine Wiederwahl von Donald Trump denkbar macht? Lassen sich die Hintergründe und Prozesse eines solchen Abdriften analysieren und übertragen? Was bedeutet ein Sieg von Donald Trump für deutsche Rechtsextremisten und für die Positionierung der Parteien in Deutschland?

weitere Infos in Kürze

G